Nein, Cialis brauchen Sie nicht täglich einnehmen – dies gehört zu den glorreichen Vorteilen dieses Potenzmittels. Nachdem Cialis von der FDA (US-amerikanische Stelle für Arzneimittelzulassungen) als Mittel gegen Impotenz zur Behandlung von Anzeichen und Symptomen von erektiler Dysfunktion zugelassen wurde, wurde es schnell zu einem der beliebtesten Potenzmittel. Warum dies? Nun, einfach ausgedrückt ist es das am längsten wirksame ED-Medikament auf dem Markt. Cialis beinhaltet Tadalafil, ein PDE5-Inhibitor. Durch die Hemmung des Enzyms PDE5 kann das cGMP, das für eine Erweiterung der Blutgefäße zuständig ist, seine Wirkung entfalten, und somit kann das Blut ungehindert zum Penis fließen, was bei sexueller Aktivität zur Erektion führt. Cialis erhöht auch das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl, da es die psychischen Gefühle des Stress, der Depression und von Ängsten bekämpft, die oft mit Potenzstörungen in Zusammenhang stehen.

Anders als Viagra und Levitra, die beiden anderen hauptsächlichen von der FDA zugelassenen Medikamente gegen Impotenz, muss Cialis nicht täglich eingenommen werden. Nach der Einnahme verbleiben Viagra und Levitra nur vier bis sechs Stunden im Körper. Da davor gewarnt wird, Potenzmittel häufiger als einmal täglich einzunehmen, um so die Wahrscheinlichkeit von ernsten Nebenwirkungen niedrig zu halten, muss die sexuelle Aktivität bei diesen zwei Potenzmitteln aufgrund ihres kurzen Zeitfensters gut geplant werden – das bedeutet im Klartext keine Spontanität, sondern Planung und vorherige Vorbereitung. Dies klingt für die meisten Personen nicht besonders ansprechend. Wenn man dieses Zeitfenster hat verstreichen lassen, hat man keine Möglichkeit, Levitra oder Viagra innerhalb der 24 Stunden ein weiteres Mal einzunehmen.

Mit Cialis können Sie diese Planungen und Vorbereitungen über Bord werfen. Cialis ist 36 Stunden lang für die pure sexuelle Befriedigung wirksam. Das Zeitfenster erhöht sich auf eineinhalb Tage, was Ihnen die nächsten 36 Stunden Zeit für Impulsivität lässt; Sie können eine Erektion haben, wann immer Sie mögen. Durch Cialis bekommen Sie jedoch keine 36 Stunden lang anhaltende Erektion –  ganz abgesehen davon, dass dies gefährlich wäre, wäre es sicherlich auch sehr unangenehm. Das Zeitfenster von 36 Stunden bedeutet, dass sexuelle Impulse an das Gehirn gesandt werden, diese vom Gehirn an die Nerven weitergeleitet werden können, die dann die Erektion auslösen. Dadurch, dass Cialis 36 Stunden lang wirksam ist, braucht man es nicht täglich zu sich zu nehmen. Es wird treffender Weise auch als  „Wochenendkrieger“ bezeichnet, denn Sie können Cialis Freitag Nacht nehmen, und anschließend ist es im Organismus die ganze Zeit bis zum Sonntag Morgen wirksam.

Bestellen Sie noch heute online Cialis und finden Sie selber heraus, warum es als „Wochenendkrieger“ bezeichnet wird!